Schwierigkeit:  

Zeitaufwand: 45 min

Özbek pİlavı


Usbekischer pilaw

Dieses Reisgericht ist ein wirkliche Hingucker und wird bewundernde Blicke von Gästen auf sich ziehen. Durch die angebratenen Zwiebeln und Karotten bekommt es eine leichte, süße Note die herrlich mit dem Fleisch und Reis harmoniert.

80 ml Olivenöl
1 St Zwiebel, längs halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
250 g Lammfleisch aus der Schulter (oder Kalbsfleisch), 2 cm groß gewürfelt
2 St Karotten, geschält und in sehr feine etwa 4-5 cm lange Julienne-Streifen geschnitten
etwa 500 ml kochendes Wasser
½ TL frisch gemahlener Pfeffer
¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
1½ TL Salz
2-3 St Knoblauchzehen, ungeschält
70 g tiefgefrorene Erbsen
300 g Reis, in heißem Wasser min. 30 Minuten eingeweicht, gewaschen und abgeseiht

Zubereitung

Olivenöl in einen flachen, beschichteten Topf gießen und erhitzen. Zwiebeln darin nicht nur dünsten, sondern regelrecht goldbraun werden lassen. Fleisch dazu geben und etwa 5-10 Minuten unter gelegentlichen umrühren anbraten. Die Karottenstreifen ebenfalls hinzufügen und anbraten bis sie leicht Farbe bekommen. Wasser und Gewürze dazu geben. Umrühren und etwa 15 Minuten bei mittler Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Ungeschälte Knoblauchzehen und Erbsen in den Topf geben, erneut umrühren. Mit dem eingeweichten und abgeseihten Reis gleichmäßig bedecken. Kurz aufkochen, Deckel schließen und bei mittlerer bis leichter Hitze köcheln lassen. Ab und zu den Reis oberflächlich etwas rühren ohne die Schichten miteinander zu vermischen.

Köcheln lassen bis das Wasser vollständig aufgesogen und der Reis weich ist. Herd ausstellen und 10 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Vorsichtig auf einen großen Teller stürzen und heiß servieren

Unsere Produkte im Rezept