Schwierigkeit:  

Zeitaufwand: 20 Min

Vegetarisch

Yayla çorbası


Türkische Almsuppe

Yayla çorbası wurde schon zur Zeit des osmanischen Reichs sehr geschätzt. Die Suppe stammt ursprünglich von den yaylas (den Hochebenen oder von der Alm) auf denen die Bauernfamilien im Sommer mit ihren Herden leben. Die Zutaten Minze und Joghurt sind ein perfektes Duo, hier sind sie in einer Suppe vereint.

500ml Wasser
100g Reis
1 EL Mehl
1 St Eigelb
200g Johghurt 3,5% Fett
1 TL Salz
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
80g Butter
1TL getrocknete Minze, Zum Garnieren eine Prise Chilliflocken (pul biber)

Zubereitung

Reis mit Wasser aufsetzen und zugedeckt 15-20 Minuten garen, bis er weich ist. Vom Herd nehmen und restliches Wasser hinzufügen. Joghurt, Ei und Mehl in einer separaten Schüssel gut verrühren. Einige Schöpflöffel heißes Wasser aus dem Topf zum temperieren unterrühren, damit Joghurt und Ei nicht gerinnen. Joghurt-Eier Mischung in den Topf gießen und einrühren. Suppe bei mittlerer Hitze und unter ständigem rühren weitere 5-6 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen. Etwas Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen, getrocknete Minze dazugeben und aufschäumen lassen. Auf jeden Teller mit Suppe etwas von der Minz-Butter geben mit frischem Fladenbrot servieren.

Etwas Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen, getrocknete Minze dazugeben und aufschäumen lassen. Auf jeden Teller mit Suppe etwas von der Minz-Butter geben mit frischem Fladenbrot servieren.

Tipp

Nach dem Kochen die Suppe nicht mit einem Deckel schließen, sonst könnte die Suppe gerinnen!